LIVING NATURAL


Freitag

#Aufschrei ist nötig

#Aufschrei ist nötig, weil ich es satt habe, abends nicht alleine eine Strasse entlang laufen zu können. Und wenn ich es doch tue, dann mit einem hohen Puls und einer ständigen Angst in den Knochen, es könnte ein Mann hinter mir her laufen.

Manchmal wünsche ich mir, ich hätte nicht gelernt, dass jeder Mann ein potentieller Übeltäter ist. Dann könnte ich abends in aller Ruhe den kürzeren, aber unbeleuchteten Weg nach Hause nehmen. Dann wäre ich nicht so erleichtert, wenn abends im fast leeren Bus mein Handy klingelt und jemand weiss, wo ich gerade bin. Dann würde ich mich nicht sicherer fühlen müssen, wenn ich meine Tage habe, weil dann (hoffentlich) ein Vergewaltiger die Finger von mir lassen würde.

Dass in der aktuellen Sexismus-Debatte dementiert wird, dass Frauen immer noch einen schlechteren Stand haben in der Gesellschaft kann ich nicht verstehen. Dass Männer argumentieren müssen, wir Frauen müssten uns halt wehren, macht mich wütend. Und all jene, die #Aufschrei aus irgendwelchen Gründen in den Dreck ziehen müssen... Von ihnen will ich gar nicht wissen, wie ihre Augen die Welt wahrnehmen.

Zehntausende von Tweets und Tausende von Frauen beweisen, wie dringend nötig #Aufschrei ist. Sie beweisen, was so fleissig dementiert wird: eine Veränderung ist immer noch bitter nötig. Ich will von Frauen wie von Männern mit dem gleichen Respekt behandelt und ernst genommen werden. Ich will keine Es-stinkt-nach-Fisch-Witze mehr hören, wo alle Männer trollig grinsen und die Frauen zu Boden schauen. Ich will meine Vorschläge und Ideen nicht hartnäckiger verfolgen müssen als mein Freund es tut. Und ich will mich frei bewegen können, wo ich will und wann ich will.

Kommentare:

  1. du hast recht. dann dauernd die parole, feminismus sei übertrieben und realitätsfremd und unnötig - mit dem bescheuerten zebrastreifen-beispiel. ich fühle mich zwar stark wie ein löwe bzw. eine löwIN, aber hätte trotzdem gern gleich viel lohn und respekt und chancen. wir müssen mehr kämpfen. 'mensch' muss immer noch aufschreien.

    AntwortenLöschen
  2. ohh und wann kommt ihr? habe frei über die fasnachtstage!

    AntwortenLöschen